Ragnarök Festival Foren-Übersicht Ragnarök Festival
Offizielles Forum des Ragnarök Festivals
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ragnarök 2013 - Resümee
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ragnarök Festival Foren-Übersicht -> Bandvorschläge, Wünsche & Kritik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Regenlied



Anmeldedatum: 08.04.2013
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 08.04.2013, 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

Equimanthorn666 hat Folgendes geschrieben:
Hast du auf den oberen Rängen gesessen? Ich hab mir die ersten Bands von oben, letzte Reihen, angeschaut und fand den Sound wie von dir beschrieben ebenfalls schrecklich und viel zu basslastig. Als ich dann während einer Band runtergegangen bin, wurde der Sound um Welten besser. Ich habe das bei mehreren Bands beobachtet, meine Must-Sees habe ich mir dann letztendlich unten angeschaut und die Bands, die ich so nebenher sehen wollte, von oben, aber nie weiter hinten als in den ersten drei Reihen. Das scheint ein akustisches Phänomen zu sein, dass je weiter man nach oben geht, nur noch Bässe ankommen.


Ich gebe dir Recht, in den ersten Reihen waren die Bässe erträglich. Das haben die Soundmenschen auch sicher versucht zu bedenken, denn Bassfrequenzen sind sehr langwellig und daher erst weiter hinten richtig laut. Aber man sagt ja, dass die ideale Entfernung auf der Höhe des Mischpults liegt, und bei Der Weg einer Freiheit und Darkest Era stand ich genau dort; fand es trotzdem viel zu bassig. Mag sein, dass die ersten Reihen einen guten Sound hatten, aber die anderen 80% des Publikums blieben dann wohl auf der Strecke.
Ich wollte hier eigentlich nur ohne viel Gehate die Kritik hinterlassen: In Zukunft bitte lieber weniger Rumms und dafür mehr hörbare Gitarren. Es geht doch um die Musik und nicht um rhythmischen Disco-Dance.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nadhnd



Anmeldedatum: 20.02.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 08.04.2013, 14:19    Titel: Feedback Antworten mit Zitat

Nun, erstmal ein grosses Dankeschön an die gute Organisation, lief alles in allem reibungslos ab.
- Security war top; sehr professionell und ruhig, griffen aber wo nötig ein. Könnt ihr gerne wieder buchen!
- Duschen (zumindest was ich über die Frauenduschen sagen kann Smile ) waren ebenfalls super, schön sauber und warmes Wasser war auch da Very Happy

Was mir allerdings negativ aufgefallen ist:

- Barpersonal: sie waren leider wirklich grottenschlecht. Bitte schult eure Barleute besser! Es kann nicht sein, dass gewisse Leute 20 min an der Bar warten, während sich Betrunkene vordrängeln, das Glas hinstrecken und gleich bedient werden. Zudem sollte man (und da spreche ich aus Erfahrung - das ist durchaus zumutbar) sich ungefähr merken, wer wann drankommnt und nicht einfach eine "von links nach rechts einmal abklappern" Taktik verfolgen - bei den vielen drängelnden Leuten eher unvorteilhaft.

- Müll: Klar, ist ja Openair. Aber das Ausmass war doch extrem. Insbesondere wie die meisten ihren Abfall am Schluss einfach liegen gelassen habe. Finde ich unter aller Sau.

- Besucher: Wir wurden zweimal beklaut (direkt vor/in unseren Zelten) und auch sonst bin ich öfters auf eher unangenehme Zeitgenossen getroffen. Wieder: Klar, ist ja Openair. Aber die Zustände waren teilweise echt jämmerlich; ich musste mir des Öfteren einige Tritte verkneifen.
Ich finde es schade, dass es langsam Ausmasse wie an grossen Openairs annimmt; aber da könnt ihr von der Organisation schlussendlich auch nichts dafür.
- und dann noch der Herr der einen auf Untergrund Polizei machen musste, Leute mit "bösen" Patches (Patches & Gesichter der Besitzer) fotografierte: bedenklich, was mittlerweile in dieser Szene abgeht. Finde ich auch nicht so ganz i.O.

Und zum Schluss noch was Positives, weils halt eben doch toll war: Vielen Dank für das SUPER Line Up und die Beleuchtung des Camping Grounds!! Das macht fast alles wieder wett Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eikanthor



Anmeldedatum: 07.04.2012
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 08.04.2013, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Es war jetzt auch mein erstes Ragnarök und ich war sehr begeistert!

Die Security war wirklich toll. Freundlich, kompetent. So muss das sein.
Auch die vorher erwähnte Edeka Secu war sehr nett und bei DM kann man gut stehen.^^
Das Line Up war spitze, ich habe viele tolle Eindrücke gewonnen. Vor allem auch durch den sehr sehr guten Sound.
Mein Geheimtipp waren Heretoir. Die werde ich wirklich im Auge behalten.
Shining...ja...waren musikalisch gut, aber die teilweise echt dämliche Selbstinzenierung war mehr als unnötig.
Auch hätten manche Bands mehr Zeit haben sollen. Carpathian Forest waren ja nicht schlecht, aber Agrypnie oder Nocte Obducta waren einfach besser und abwechslungsreicher...oder auch Helrunar. Da sollte man vielleicht nächstes mal schauen, ob die Running Order nicht optimierbar ist.

Zu den Lebensmitteln kann ich nix sagen, da ich bewusst nichts veganes gefunden habe, aber das ist nicht schlimm, wofür gibts Supermärkte. Bei dem Knoblauchbrot wäre ich fast schwach geworden. Smile

Das Verhalten der Gäste...da könnt ihr ja nicht viel machen...aber hej, wenn wir so ein schönes Festival immer an diesem Ort haben wollen, dann sollte man einfach mal auf sowas wie Müll achten.
Gut, dass ich den besagten Typen mit Kamera nicht gesehen habe...ich hab zwar nix zu verbergen, aber sowas ist völlig daneben. Da sollte man aber auch die Secu drauf aufmerksam machen können, dass da einer offensichtlich Bilder macht und nicht nur, um Andenken zu haben.

Die Location hat mir sehr gut gefallen und ich werd zusehen, wieder da zu sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anna



Anmeldedatum: 08.04.2013
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 08.04.2013, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

Regenlied hat Folgendes geschrieben:
Equimanthorn666 hat Folgendes geschrieben:
Hast du auf den oberen Rängen gesessen? Ich hab mir die ersten Bands von oben, letzte Reihen, angeschaut und fand den Sound wie von dir beschrieben ebenfalls schrecklich und viel zu basslastig. Als ich dann während einer Band runtergegangen bin, wurde der Sound um Welten besser. Ich habe das bei mehreren Bands beobachtet, meine Must-Sees habe ich mir dann letztendlich unten angeschaut und die Bands, die ich so nebenher sehen wollte, von oben, aber nie weiter hinten als in den ersten drei Reihen. Das scheint ein akustisches Phänomen zu sein, dass je weiter man nach oben geht, nur noch Bässe ankommen.


Ich gebe dir Recht, in den ersten Reihen waren die Bässe erträglich. Das haben die Soundmenschen auch sicher versucht zu bedenken, denn Bassfrequenzen sind sehr langwellig und daher erst weiter hinten richtig laut. Aber man sagt ja, dass die ideale Entfernung auf der Höhe des Mischpults liegt, und bei Der Weg einer Freiheit und Darkest Era stand ich genau dort; fand es trotzdem viel zu bassig. Mag sein, dass die ersten Reihen einen guten Sound hatten, aber die anderen 80% des Publikums blieben dann wohl auf der Strecke.
Ich wollte hier eigentlich nur ohne viel Gehate die Kritik hinterlassen: In Zukunft bitte lieber weniger Rumms und dafür mehr hörbare Gitarren. Es geht doch um die Musik und nicht um rhythmischen Disco-Dance.


Also ich muss sagen, dass ich sowohl oben auf der Tribüne, als auch unten (wohlgemerkt aber nur in den ersten Reihen) leider größtenteils schlechten Sound hatte - im Gegensatz zu den letzten Jahren.
Dornenreich habe ich von vorne, eher seitlich erlebt und wenn Double Bass gespielt wurde, war der Rest vom Lied teilweise leider einfach nicht mehr erkennbar!
Auch bei Eluveitie, von vorne eher mittig gesehen/gehört, war der Sound größtenteils eher schlecht, die Tin Whistle und teilweise auch die Gitarren/die Geige wirklich kaum zu hören!!

Also soundtechnisch war ich doch relativ enttäuscht dieses Jahr, auch im Vergleich zu dem Sound der letzten Jahre.

Grüße
Anna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
helcaraxe



Anmeldedatum: 19.04.2009
Beiträge: 47
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 08.04.2013, 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

Regenlied hat Folgendes geschrieben:
[...]Eins muss ich aber doch loswerden: Der Sound war fast durchweg furchtbar! Da kann ich mich auch einigen meiner Vorredner nicht anschließen. Die Bässe waren derart hoch gedreht, dass die ganze Halle nur noch Resonanzen zurückwarf. Ich habe nur bei ganz wenigen Bands überhaupt die Gitarren rausgehört, und da auch nur, wenn gerade keine Double Bass gespielt wurde, denn dann kam bei mir nur noch ein Dubstep-artiges Gewaber an.[...]

Okay, Punkt für Dich.
Das mit den langen Wellen ist aber eigentlich auch ein bekanntes Problem. Ich persönlich nehme lieber in Kauf, dass der Bass vorne ein kleines bisschen "zu leise" ist, dafür aber im Mittel eine gute Mischung da ist.
Bei der Stadthalle ist es immer ein bisschen Glückssache, wegen dem Betonboden und den Seitenwänden.

Ich sollte auch dazusagen, dass ich eigentlich immer in der Nähe des Mischpults stehe Wink
Meine Soundbewertung bezieht sich also auf "Mischpult" und Tribüne. Außerdem verwende ich -15dB-Ohrstöpsel (angepaßte). Aber die Diskussion ist so sinnlos wie ein Loch im Kopp.

Soundtechnisch fand ich letztes Jahr im April Faun im Hirsch (Nemberch) vorbildlich. Es liegt nicht daran, dass es nicht geht.

Ach ja, Faun spielen ja am 14.04. nochmal im Hirsch Smile
_________________
"Signaturen sind kein Heavy Metal"
Amon Amarth, Asmegin, Bloodbath, Dornenreich, Einherjer, Ensiferum, Finntroll, In Flames, Lumsk, Moonsorrow, Turisas, Wintersun
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Everflame



Anmeldedatum: 26.04.2009
Beiträge: 11
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 09.04.2013, 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

Zuerst: Danke für das mMn bisher beste Ragnarök überhaupt!
Ich habe mich sofort über die gut gelaunte und kompetent wirkende Security gefreut, die mit den Hampelmännern vom letzten Jahr in keinster Weise zu vergleichen waren. Gerne wieder!
Außerdem fand ich es sehr schön, diesen furchtbaren Fickenstand nicht mehr auf dem Campingplatz sehen (und hören) zu müssen.
Ich bin auch froh, dass der Müsspfand abgeschafft wurde. Wir haben mit 5 Leuten grade mal einen halben Müllsack gefüllt, weil wir de facto nur eine Nacht gezeltet haben und beim Italiener waren. Und unser Platz war danach sauber.
Das Lineup war fantastisch, die Spielzeiten für meinen Geschmack an manchen Stellen zu kurz.
Den Sound fand ich auf den Rängen auch enorm basslastig, unten gings aber. Hab ich bei euch schon besser erlebt.
Was ich allerdings schade fand war, dass trotz teilweise sehr massiver Forderung keine Zugaben gespielt wurden. Passt vermutlich nicht in das sehr knapp bemessene Zeitfenster.
Und dieses Rauchverbot in der Halle sollte tatsächlich strenger kontrolliert werden. Draußen war es zwar kalt, aber trocken. Und auch die Bands könnten sich dran halten, erst recht, wenn der Vorhang nicht mehr alles verdeckt, was getan wird...
Ansonsten fand ich das gesamte Personal, egal an welcher Stelle, sehr angenehm, bis auf die Tatsache, dass das Barpersonal hin und wieder völlig überfordert wirkte. War aber auch viel los Wink
Vielen Dank, macht weiter so, und bis zum nächsten Jahr!
_________________
Müllsäcke sind leider aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hellunyat



Anmeldedatum: 02.02.2008
Beiträge: 739
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 09.04.2013, 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

Same procedure as every year...

Die Secu war dieses Jahr wirklich in Ordnung und man hatte nicht das Gefühl, von irgendwelchen halbstarken Hirntoten umgeben zu sein.

Der Sound war teilweise wirklich grausam bzw. habe ich es bei Bands wie Menhir extrem gemerkt, weil man primär nur noch Bass gehört hat und garnicht mehr die Melodien und Gesang, die diese Band eigentlich auszeichnen!

Das war wohl auch der Grund, warum Menhir noch vor ihrer eigentlichen regulären Spielzeit den Gig abgebrochen haben (reguläre Spielzeit hat laut Spielzeit-Zähler noch 6 - 7 Min. betragen).
Ich habe mich echt sehr auf den Menhir-Gig gefreut, da ich sie zuletzt 2008 das letzte Mal live gesehen habe (auch beim Ragna), aber sowas ist echt schade!

Der Headliner-Gig von Carpathian Forest war für mich ein einziger Witz, da der Sänger (Nattefrost) mehr mit seiner Jack Daniels-Flasche hantiert hat, als einen vernünftigen Gesang abzugeben.
Seine Musiker haben die Show zwar mehr oder minder gerettet, aber ich will ehrlichgesagt keinen sturzbetrunkenen Sänger auf der Bühne sehen, der auch noch als Headliner ausgeschrieben ist! Von daher war der Gig für mich ziemlich lächerlich und vergeudete Zeit!

Der Gig von Nocte Obducta fand ich ziemlich grandios, vorallem weil man zu jeder Zeit die tolle Atmosphäre gespürt hat und Songs wie "Fick die Muse" und "Pan spielt die Flöte" (wenn auch nicht in voller Länge) gespielt wurden.

Der Auftritt von Riger war im Gegensatz zum letzten Mal um Welten besser und es hat mich sehr gefreut, dass sie den Song "Germania" endlich mal auf dem Ragna gespielt haben.
Helrunar waren zwar zum 4. oder 5. Mal in Folge beim Ragna, aber ich liebe diese Band einfach und ich fand ihren Auftritt wie immer toll, da ihre Songs einfach sehr komplex sind und man sich einfach in ihre Lieder genauer hineinhören muss, um sie korrekt zu verstehen.

Das Wetter... ja das Wetter...
Ich habe wohl wie viele ziemlich gefroren (tagsüber und auch in der Nacht), aber letztendlich war es das wert, da man viele alte und neue Gesichter gesehen und kennengelernt hat.
Es wäre aber schön, wenn ihr das Festival evtl. wieder um eine Woche nach vorne verschieben könntet, da jetzt wieder gute Plusgrade angekündigt sind und das Bier bei solchen Temperaturen einfach besser schmeckt. Very Happy

Das 10-Jahre-Jubi war wirklich ein tolles Event und das Line-Up war für mich in der Tat ein Traum (bis auf wenige Ausnahmen).
Ich hoffe sehr, dass ihr (Ivo+Orga) weiterhin so weitermacht, denn es ist für mich jedes Jahr ein ganz besonderes Event auf das ich mich jetzt schon wieder sehr freue.

Vielen Dank für das tolle Jubi-Event!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fanfare



Anmeldedatum: 02.05.2010
Beiträge: 140
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: 10.04.2013, 07:33    Titel: Antworten mit Zitat

So, dann gebe ich auch mal meinen Senf dazu ab:

Zunächst einmal: Es war ein überaus gelungenes und tolles Jubiläum und ich freue mich da gewesen zu sein.

Großes Lob an die Organisation und die Security, die ihren Job wirklich super gemacht haben. Habe keine Vorfälle bemerkt und auch die Herren und Damen beim Eingang zum Zeltplatz waren sehr freundlich und umgänglich. Keine Verschiebungen bei den Spielzeiten, die mir aufgefallen wären.

Bandtechnisch war dieses Jahr nicht so viel für mich dabei wie in den letzten Jahren (ich glaube ich bin der einzige der das sagt Smile ) Sowas lockerflockiges wie Fejd letztes Jahr hat mir da schon gefehlt.

Die Bands, die ich gesehen habe, waren aber fast alle super, der Sound war festivaltypisch weder besonders gut, noch besonders schlecht, das hat wirklich gepasst.

Absolutes Highllight war der Gig von Fjoergyn (und auch der Auftritt von Ivo!) und natürlich die Möglichkeit "Monument Ende" schon vor dem 31. Mai zu bekommen. Auch die Band kennen zu lernen war klasse. Ich muss auch mal ein Lob an Helrunar aussprechen. Ich denke mir jedes Jahr, dass ich sie oft genug gesehen habe, aber letzten Endes schaue ich sie mir immer komplett an - weil sie einfach gut sind! Skald Draugir schafft eine perfekte Balance zwischen Ernsthaftigkeit und Fannähe, die weder flapsig, noch arrogant wirkt. Von mir aus könnt ihr die jedes Jahr auf die Bühne stellen, ich werde sie mir immer wieder ansehen Wink

Schade, dass es nicht möglich war eine Minute für den armen Kerl letztes Jahr zu schweigen. Bin mir sicher, dass das nix mit Alkohol zu tun hatte (ich war auch gut dabei) - manche Menschen sind einfach nur zu dumm für so etwas.

Weiterer Tiefpunkt war Menhir, die offenbar so eingebildet sind, dass sie nicht mal ihren Fans einen vollen Gig (trotz Komplikationen) bieten können. Da können sie sich mal ein Beispiel an Eis nehmen, die trotz Komplikationen und einem vollends verkackten Ende von "Mann aus Stein" noch knallhart das Ding durchgezogen haben - das hat mir sehr gut gefallen.

Ich hatte mich kurz über die geringe Anzahl an Fressbuden gewundert - war aber nicht weiter schlimm, die meisten essen ja sowieso auf dem Campingplatz oder bei der Dönerbude um die Ecke.

Ingesamt war es ein schönes Wiedesehen mit vielen Freunden in absolut toller Kulisse - da hat auch das Wetter überhaupt nichts ausgemacht.

Ach ja - und damit stehe ich wahrscheinlich wieder alleine - ich fand das Bier in der Halle ziemlich lecker Smile Ich freue mich jetzt schon auf nächstes Jahr!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Promonex



Anmeldedatum: 19.11.2007
Beiträge: 1840
Wohnort: Frankfurt/Main

BeitragVerfasst am: 11.04.2013, 07:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hellunyat hat Folgendes geschrieben:
Der Headliner-Gig von Carpathian Forest war für mich ein einziger Witz, da der Sänger (Nattefrost) mehr mit seiner Jack Daniels-Flasche hantiert hat, als einen vernünftigen Gesang abzugeben.
Seine Musiker haben die Show zwar mehr oder minder gerettet, aber ich will ehrlichgesagt keinen sturzbetrunkenen Sänger auf der Bühne sehen, der auch noch als Headliner ausgeschrieben ist! Von daher war der Gig für mich ziemlich lächerlich und vergeudete Zeit!

Du hast letztes Jahr Nachtmystium nicht gesehen, oder? Wink
_________________
Promonex - einziges offiziell anerkanntes Mitglied des Elexorien Hate Squads
http://www.myspace.com/promonex

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skookum



Anmeldedatum: 25.08.2010
Beiträge: 119
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 11.04.2013, 12:27    Titel: Antworten mit Zitat

Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Seb



Anmeldedatum: 02.04.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12.04.2013, 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

Kann mich den positiven Kommentaren hier nur anschließen. Die Securities waren sehr umgänglich und mit dem Thekenpersonal habe ich nur gute Erfahrung gemacht.

Die Lichttechnik war extrem gut!

Der Sound war auch bei den meisten Bands spätestens ab dem 3. Song sehr geil.
Nocte Obducta waren leider etwas leise, aber der Auftritt war sehr gelungen. Carpathian Forest waren viel zu laut, vor allem von der Bassdrum her, aber die konnte ich mir auch von der Show her nicht lange geben. Es wirkte so als wäre es von CF eingefordert gewesen die lauteste Band zu sein...

Der Auftritt von Shining war enttäuschend. Die hatten schon wesentlich bessere. Aber ich fand es gut, dass ihnen der Vorhang vorgeschoben wurde als sie nach fast einer halben Stunde Überziehen die Arroganz besessen haben noch einen Song dran hängen zu wollen.

Ansonsten fand ich alle Auftritte die ich gesehen habe durchweg großartig.
Auch die Stimmung war super. Ein echt gelungenes Festival!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fjelltroll



Anmeldedatum: 09.09.2007
Beiträge: 816
Wohnort: Ludwigsburg

BeitragVerfasst am: 25.04.2013, 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Promonex hat Folgendes geschrieben:
Du hast letztes Jahr Nachtmystium nicht gesehen, oder? Wink

Bestes Ragnarök-Konzert aller Zeiten!!! Laughing Cool
_________________
"Meiner Meinung nach ist Black Metal im Kern keine aggressive Musik. Darin geht es viel mehr um Selbstbeobachtung und um Melancholie.
Ich hasse es, wenn sich Leute auf gewalttätige, aggressive Art und Weise auf unseren Konzerten verhalten.
Sie sollten statt dessen auf dem Boden liegen und weinen." - Aaron Weaver (Wolves In The Throne Room)


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ragnarök Festival Foren-Übersicht -> Bandvorschläge, Wünsche & Kritik Alle Zeiten sind GMT
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de